Impressionen vom Ansegeln

Am 1. Mai ist bei uns traditionell das Ansegeln inklusive grillen im Hafen. Nach den langen Wintermonaten und der vielen Winterarbeit sind die Schiffe zum 1. Mai fertig und können endlich genutzt werden. Da die umfangreichen Umbauten auf dem Priwall (Stichwort: Priwall Waterfront) keine gemütliche Möglichkeit bieten um gemeinsam beisammen zu sitzen, haben wir uns dazu entschieden nach Niendorf zu segeln und dort ein Fischbrötchen zu essen und auf das Grillen ausnahmsweise zu verzichten. Mit voller Besatzung auf Wiking VII, Frithjof II und Hermann haben wir uns auf den Weg gemacht. Leider hat der Wind auf halber Strecke nachgelassen. Hermann hat es daher nicht bis Niendorf geschafft. Dafür gab es das Fischbrötchen in Travemünde. Wiking VII und Frithjof II sind nach 1,5 Stunden auf dem Wasser in den Hafen von Niendorf eingelaufen. Dort gab es dann ein Fischbrötchen und einen kleinen Crewwechsel. Auf dem Rückweg war es ähnlich wie auf dem Hinweg. Der Wind flaute auf den letzten Metern ab, so dass Hermann für den Rückweg nach Travemünde noch Schlepphilfe bekommen hat.

Frithjof II in der Lübecker Bucht IMG_2028

Frithjof II und Wiking VII in Niendorf

Pause im Hafen von Niendorf

Frithjof II ASV Lübeck

Frithjof II unter Spi

Beim einlaufen nach Travemünde

Einlaufen nach Travemünde